THW Bad Segeberg

Mit Freu(n)de(n) helfen!

Pumpeinsatz nach Starkregen in Norderstedt

Veröffentlicht am Mittwoch, 22. September 2004 von Sebastian Haasch | schon 3625 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 09-04
von 21.09.2004 22:59
bis 22.09.2004 16:00
Ort Norderstedt
Helfer 25
Fahrzeuge GKW II, MLW WP, LKW Lbw., MTW
Gerät Beleuchtung, Stromerzeuger, Pumpen
Anforderer FFW Norderstedt
Zusammen-arbeit mit FFW Norderstedt, THW Norderstedt, THW Kaltenkirchen, THW Barmstedt

Norderstedt, 22.09.2004 Nach schweren Regenfällen stieg der Wasserpegel im Vorfluter der Moorbek in Norderstedt sehr stark an, wodurch das Wasser unterirdisch in die Tiefgarage des angrenzenden Rathauses eindrang und von dort aus den U-Bahnhof Norderstedt Mitte überschwemmte.

Nur durch massiven Pumpeneinsatz konnte die Feuerwehr das Wasser am Eindringen in die Technikräume der Bahn hindern, was einen mehrtägigen Betriebsausfall zur Folge gehabt hätte.

Das eigentliche Problem stellte allerdings weiterhin der Vorfluter dar, aus dem noch immer das Wasser in die Schadensstellen drückte.

Um kurz vor 23 Uhr wurden wir deshalb zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren und bereits im Einsatz befindlichen THW Ortsverbände aus Norderstedt, Kaltenkirchen und Barmstedt alarmiert. mehr lesen »

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Technische Hilfe an Kesselwagen – erster Einsatz für neue Hebekissen

Veröffentlicht am Samstag, 03. April 2004 von Sebastian Haasch | schon 2071 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 02/04
von 03.04.2004 07:30
bis 03.04.2004 10:30
Ort Neumünster
Helfer 4
Fahrzeuge MLW O
Gerät Hebekissen 132 to.
Anforderer THW Neumünster
Zusammen-arbeit mit THW Neumünster, Deutsche Bahn
weitere Infos

IMG_1317.jpg

Neumünster, 03.04.2004 Am 3. April 2004 wurden wir vom Ortsverband Neumünster zur Unterstützung einer technischen Hilfeleistung angefordert.

Im Bahnhof von Wrist war einige Tage zuvor an einem mit ca. 30000 Litern Superbenzin gefüllten Kesselwagen eine Achsfeder gebrochen, der daraufhin in den Güterbahnhof Neumünster geschleppt wurde.
Die Aufgabe für unserer Helfer und die des Ortsverbandes Neumünster bestand nun darin den 37,5 to. schweren Kesselwagen so anzuheben, so dass die defekte Blattfeder von einer Fachfirma ausgetauscht werden konnte.
Zu diesem Zweck setzten wir die neuen Hochleistungshebekissen 132 to. ein, die bei dieser großen Last gegenüber den Standardmodellen 40 to. über eine wesentlich größere Hubhöhe verfügen – so konnte auf den zeitaufwändigen Bau einer stabilen Unterkonstruktion für die Hebekissen verzichtet werden. mehr lesen »

 

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Zuweg zum Antischuppen überflutet

Veröffentlicht am Samstag, 07. Februar 2004 von Sebastian Haasch | schon 1906 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 01/04
von 07.02.2004 17:30
bis 07.02.2004 19:00
Ort Bad Segeberg
Helfer 4
Fahrzeuge GKW II
Gerät Tauchpumpe TP 8-1
Anforderer Privat
Zusammen-arbeit mit
weitere Infos

IMG_1184.jpg

Bad Segeberg, 07.02.2004 Der Zuweg zum Antikschuppen in Bad Segeberg, in dem an diesem Abend die beliebte Veranstaltung „Funky Chicos“ stattfinden sollte, war auf Grund eines verstopften Gullys auf knapp 100m² ca. 20-30 cm tief überflutet.

Mit Hilfe einer Tauchpumpe 800 Liter/Min. und zwei B-Längen konnten unsere Helfer das Wasser innerhalb kürzester Zeit in das nächstgelegene Siel befördern, so dass die Besucher die Veranstaltung trockenen Fußes erreichen konnten

 

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Gekentertes Segelboot aus Mözener See geborgen

Veröffentlicht am Dienstag, 15. Juli 2003 von Sebastian Haasch | schon 3153 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 13/03
von 15.07.2003 20:30
bis 15.07.2003 23:00
Ort Mözen
Helfer 9
Fahrzeuge MLW Ö, MZB
Gerät Eisrettunsanzüge
Anforderer Rettungsleitstelle
Zusammen-arbeit mit
weitere Infos

150703_007.jpg

Mözen, 15.07.2003 Im Mözener See war am Dienstagabend ein Segler mit seinem Segelboot gekentert. Da der 9 Meter hohe Mast ca. 3 Meter tief im Schlick des Sees steckte, gelang es dem Besitzer trotz mehrmaliger Versuche nicht, das Boot aus eigener Kraft wieder aufzurichten.

Über die Rettungsleitstelle wurde dann unser Ortsverband um Hilfe gebeten.

Von der Mözener Badestelle aus, wo das Boot zu Wasser gelassen wurde, lag die Unglücksstelle etwa 1000 Meter entfernt.

Noch an Land statteten sich zwei Helfer mit speziellen Rettungsanzügen aus, so dass sie vor Ort eine Zugleine am Havaristen befestigen konnten.

Mit der Zugkraft des Motorbootes und der zusätzlichen Hebelkraft durch die beiden Helfer im Wasser gelang es schließlich das Segelboot aus dem Schlick zu ziehen und auf zu richten.

Nach dem provisorischen Lenzen wurde das Boot dann in den Wittenborner Hafen geschleppt. mehr lesen »

 

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Speisefett im Straßengraben

Veröffentlicht am Samstag, 26. April 2003 von Sebastian Haasch | schon 2722 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 05/03
von 26.04.2003 12:15
bis 26.04.2003 14:45
Ort Dreggers
Helfer 12
Fahrzeuge MLW Ö, LKW Ö, ELW
Gerät Sorbentmaterialien, Schöpfkellen
Anforderer FFW Bühnsdorf
Zusammen-arbeit mit Polizei
weitere Infos
Bilder in der Galerie

270403_022.jpg

Dreggers, 26.04.2003 Die Alarmierung erfolgte durch die FFW Bühnsdorf: Ein Strassengraben sollte auf 40 Meter mit einer festen, fettartigen Substanz verunreinigt sein.

Zunächst erfolgte die Lageerkundung durch zwei Helfer. Wie sich herausstellte handelte es sich bei der Verunreinigung vermutlich um altes Friteusenfett, das schon teilweise gehärtet und mit Wasser emulgiert war.

Im Ortsverband hielten sich weitere Helfer bereit, um mit dem erforderlichen Material nachzurücken.

Nachgefordert wurden dann der MLW Ö und der LKW Ö mit neun zusätzlichen Helfer.

Da ein Aufnehmen des Fettes wegen der erhöhten Viskosität und der Emulgierung nicht möglich war und die Menge für einen Einsatz von Pumpe und Skimmer nicht ausreichte, entschieden sich die Einsatzleiter für ein manuelles Abschöpfen.

Es wurden ca. 45 Liter Fett mit Schöpfkellen von der Gewässeroberfläche entfernt und zur Entsorgung bereitgestellt. Letzte Reste wurden mit Sorbentmaterialien aufgenommen. mehr lesen »

 

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Reh ins Eis eingebrochen

Veröffentlicht am Mittwoch, 12. Februar 2003 von Sebastian Haasch | schon 2722 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 01-03
von 12.02.2003 16:46
bis 12.02.2003 18:15
Ort Klein Rönnau, Großer Segeberger See
Helfer 13
Fahrzeuge GKW I, MLW O, Schlauchboot
Gerät
Anforderer FFW Klein Rönnau
Zusammen-arbeit mit FFW Klein Rönnau

reh06Bad Segeberg, 12.02.2003 Um 16:46 wurden wir von der Rettungsleistelle Bad Segeberg zu einer Hilfeleistung am Großen Segeberger See alarmiert. Bei Klein Rönnau hatte sich ein Reh zu weit auf das extrem dünne und brüchige Eis gewagt und war ca. 80 Meter vom Ufer entfernt eingebrochen.

Zehn Minuten nach dem Alarm verließ der MLW O mit vier Helfern und zwei Minuten später der GKW I mit weiteren fünf Helfern und dem Schlauchboot den Stütz zum Einsatzort. Dort warteten bereits die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klein Rönnau.

Ein Helfer legte sich sofort einen speziellen Eisrettungsanzug an. Bis zur Einsatzstelle mussten dann noch einmal 300 Meter zu Fuss zurückgelegt werden, da diese per KFZ nicht erreichbar war. Auch das Schlauchboot musste per Hand über den Wanderweg an den See gebracht werden. mehr lesen »

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Jahresrückblick 2002

Veröffentlicht am Donnerstag, 09. Januar 2003 von Sebastian Haasch | schon 2012 mal aufgerufen

Bad Segeberg, 09.01.2003 Für die 63 aktiven Helfer des THW-Ortsverbandes in Bad Segeberg gehörte 2002 zu den bewegtesten Jahren in der 50-jährigen Geschichte des Technischen Hilfswerks. Die schweren Stürme zu Beginn des Jahres, die heftigen Regenfälle im Sommer und letztlich der Hochwasser-Einsatz an der Lauenburger Elbe hielten die Frauen und Männer in Blaugelb bis in den August auf Trab. Insgesamt 67 Einsätze verzeichnete das THW 2002. Im Jahr 2001 seien es laut Hans-Joachim Sakowski, dem Bad Segeberger Ortsbeauftragten, dagegen „nur“ 14 gewesen.

Aber nicht nur in Bezug auf Einsätze machte das Jahr von sich reden. Auch intern sah sich das THW vor große Aufgaben gestellt. Anfang 2002 wurde die neue Unterkunft in der Rosenstraße bezogen. Und bis man sich dort so richtig wohl fühlen konnte, war noch eine Menge Eigenarbeit vonnöten. Nicht zu vergessen der Schleswig-Holstein-Tag. Gerade von der Elbe zurückgekehrt, hatte das THW sich darum zu kümmern. Parkplätze mussten eingerichtet und Straßen abgesperrt werden. Helfer der Ölwehr kümmerten sich um den Schutz des Großen Segeberger Sees wegen der startenden und landenden Wasserflugzeuge. mehr lesen »

Kategorie: Seite | Keine Kommentare »

Schleswig-Holstein-Tag in Bad Segeberg

Veröffentlicht am Sonntag, 01. September 2002 von Sebastian Haasch | schon 2544 mal aufgerufen

Bad Segeberg, 01.09.2002 Vom 30. August bis zum 1. September fand in Bad Segeberg der Schleswig-Holstein-Tag statt.
Bei diesem Ereignis, das alle zwei Jahre in einer anderen Schleswig-Holsteinischen Stadt gefeiert wird, treffen sich Vereine und Verbände, um sich und ihre Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Mit ca. 3000 Teilnehmern von der Trachtengruppe bis zum Sportverein wurde dieses Jahr ein neuer Rekord aufgestellt.

Das THW war unter der Federführung unseres Ortsverbandes und mit Unterstützung der OVs Kaltenkirchen, Barmstedt, Neumünster, Norderstedt und Burg in vielfältiger Weise an diesem Großereignis beteiligt:

  • Herrichtung von Großparkplätzen ausserhalb der Stadt
  • Betreuung der Großparkplätze
  • Durchführung von Strassensperrungen
  • Sicherheitswacht auf dem Großen See während des Flugbootbetriebes (Brand- und Umweltschutz)
  • Personentransport zu den Flugbooten
  • Beteiligung an der Spielemeile (Jugendgruppe)
  • Betreuung THW-Technikausstellung
  • Logistik

Für Vorbereitung und Durchführung wurden insgesamt ca. 2000 Helferstunden aufgewendet.

Kategorie: Einsätze, Veranstaltungen | Keine Kommentare »

10 Schafskadaver geborgen

Veröffentlicht am Freitag, 16. August 2002 von Sebastian Haasch | schon 2471 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 70-02
von 15.08.2002 17:00
bis 15.08.2002 20:00
Ort Wensin
Helfer 3
Fahrzeuge MLW O, Schlauchboot
Gerät
Anforderer Veterinäramt Kreis Segeberg
Zusammen-arbeit mit

Wensin, 15.08.2002 Auf Anforderung durch das Kreisveterinäramtes wurden aus dem Wardersee 10 bereits verwesende Schafkadaver geborgen.

Die Kadaver wurden außenbords in Plastiksäcke gepackt und dann mit dem Schlauchboot ans Ufer verbracht.

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Starkregen in Bad Segeberg

Veröffentlicht am Montag, 12. August 2002 von Sebastian Haasch | schon 2716 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 51-69/02
von 11.08.2002 17:30
bis 12.08.2002 01:50
Ort Bad Segeberg
Helfer 28
Fahrzeuge GKW I, GKW II, MLW Ö, LKW Ö, MTW
Gerät Stromerzeuger, Tauchpumpen
Anforderer
Zusammen-arbeit mit FFW Bad Segeberg, THW Wahlstedt, THW Norderstedt

no01.jpg

Bad Segeberg, 12.08.2002 Nach kurzen, aber heftigen Regenfällen am späten Nachmittag liefen im Bad Segeberger Stadtgebiet zahlreiche Keller voll.

Neben unseren Helfern hatten auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg alle Hände voll zu tun, den eingehenden Hilfeersuchen der Bevölkerung nachzukommen.

Da alle uns zur Verfügung stehenden Einheiten bereits im Einsatz waren und noch kein Ende abzusehen war, wurden Kräfte aus den Ortsverbänden Wahlstedt und Norderstedt zur Unterstützung angefordert.

Die Einsätze der THW-Einheiten im Bad Segeberger Stadtgebiet wurden von unserer eigenen Leitstelle aus koordiniert, um die Rettungsleitstelle zu entlasten.

Insgesamt wurden durch unseren Ortsverband 18 Einsatzstellen abgearbeitet, vom Heizungskeller bis zur vollgelaufenen Tiefgarage. In der Innenstadt stand z.B. das Tiefgeschoss eines großen Kaufhauses ca. 40cm unter Wasser. mehr lesen »

 

Kategorie: Einsätze | Keine Kommentare »

Seiten: zurück 1 2 3 ... 35 36 37 38 39 40 41 42 43 vor