THW Bad Segeberg

Mit Freu(n)de(n) helfen!

Ölsperre

Erstellt von Sebastian Haasch | schon 3087 mal aufgerufen

oeDie Iteecran-Ölsperre ist ein Produkt mit großer Bandbreite im operativen Gewässerschutz (Seen, Flüsse, Bäche, Häfen, Kanäle).

Die Sperre ist für Fließgeschwindigkeiten bis maximal 1 Meter pro Sekunde geeignet.

Sie besteht aus dem aufrollbaren Sperrenkörper mit einseitig aufgesetzten Schwimmtaschen.
In den Schwimmtaschen befinden sich jeweils ein Schwimmkörper sowie ein Kontergewicht.
Durch diese Konstruktion nimmt die Ölsperre sofort nach dem Einziehen eine senkrechte Position im Wasser ein.

Das Schnellkupplungssystem sowie das geringe Transportvolumen gewährleisten eine einfache Handhabung während des
Einsatzes.

Die Ölsperre kann entweder manuell ausgebracht, oder von einem Boot aus in Position gezogen werden.

Vorhandene Längen: 20 Meter, 10 Meter. Gesamt 210 Meter

Technische Daten:
Gesamthöhe: 700 mm
Freibord: 300 mm
Tiefgang: 400 mm
Gewicht: 2,3 kg/m
Material: PVC-beschichtetes Polyestergewebe, hochfest.

Quelle: Lobbe Ölwehrkatalog

In einem großen Bogen zieht sich die Ölsperre über den See.Auch an der anderen Uferseite wird das Ausbringen der Ölsperre zunächst landseitig vorbereitet.Ein massiver Erdanker sicher die Sperre landseitig.Mit einer ca. 300 Meter langen Ölsperre entlang der Uferpromenade wird das weitere Ausbreiten des Ölfilms verhindert.
 

Bilder: Einsatz der Ölsperre auf dem Großen Segeberger See