THW Bad Segeberg

Mit Freu(n)de(n) helfen!

See droht Behrensdorf zu überfluten

Veröffentlicht am Freitag, 19. November 2010 von Malte Westphal | schon 5821 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 33/10
von 19.11.2010 18:00
bis 20.11.2010 03:30
Ort Behrensdorf, Ostsee
Helfer 9
Fahrzeuge MLW WP, Lkw Lbw. WP, Anh. WP, MTW ZTr.
Gerät Hochleistungspumpe
Anforderer THW Preetz
Zusammen-arbeit mit Feuerwehr Kreis Plön, THW Mölln,
THW Oldenburg,
THW Preetz,
THW Plön
weitere Infos

IMG_1619.JPG

Behrensdorf, 19.11.2010 Ein drohender Deichbruch bei Behrensdorf/Ostsee führte am frühen Abend des 19. November zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk.

Es bestand die Gefahr, dass die Binnendeiche im Kossauauslauf dem Wasserdruck nicht mehr standhalten und brechen könnten. Infolgedessen hätten die Wassermassen die nahegelegene Ortschaft Behrensdorf überflutet.

Normalerweise reguliert ein Sperrwerk in Lippe den Wasserstand. Nach starkem Ostwind in den vergangenen Tagen war das Ostseewasser im Hafen jedoch 55 Zentimeter über dem Normalstand und damit wenige Zentimeter höher als der Wasserstand im Binnensee.

Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Behrensdorf, die 8. Feuerwehrbereitschaft des Kreises Plön und das THW mit den Technischen Zügen aus dem OV Plön und OV Preetz sowie den Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen aus den OV Mölln, OV Oldenburg und aus unserem OV Bad Segeberg. Insgesamt wurden zur Entlastung der Binnendeiche mit einer Pumpenleistung von rund 35000 Litern pro Minute Wasser in die Ostsee befördert.

Als gegen 23 Uhr dann eine Entspannung der Lage eintrat und der Wind auf Südost drehte und später abflaute, ging auch der Wasserstand der Ostsee nach und nach zurück und das Sperrwerk konnte seinen Betrieb wiederaufnehmen und den Ablauf zur Entwässerung des Binnenwassers öffnen. So konnten gegen Mitternacht sämtliche Pumpen zurückgebaut werden. Dieser Einsatz endete für den OV Bad Segeberg um 3:30 Uhr in der Samstagnacht mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

IMG_1595.JPGIMG_1596~0.JPGIMG_1597.JPGIMG_1599~0.JPGIMG_1602.JPGIMG_1603.JPGIMG_1604.JPGIMG_1605.JPGIMG_1606.JPGIMG_1608.JPGIMG_1611.JPGIMG_1613~0.JPGIMG_1614.JPGIMG_1618~0.JPGIMG_1619.JPGIMG_1620.JPGIMG_1623.JPGIMG_1624.JPGIMG_1626.JPGIMG_1630.JPGIMG_1631.JPGIMG_1633~0.JPGIMG_1637.JPG
 
 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 19. November 2010 um 23:43.
Letzte Aktualisierung am Sonntag 11. August 2013 um 11:25 durch Sebastian Haasch.

//

3 Kommentare über “See droht Behrensdorf zu überfluten”

  1. Von: Tim-Oliver Steffens

    Die Kameraden der FF Behrensdorf bedanken sich für die gute Zusammenarbeit!

  2. Von: Sebastian Haasch

    Gerne doch, dafür sind wir schließlich da!

  3. Von: marco weber

    wir alle sind über unsere körperlichen grenzen gegangen und haben wieder mal gezeigt was wir drauf haben schöne grüsse an alle kamaraden des THW und an alle anderen helfer mit freundlichen gruss marco weber

Kommentar schreiben