THW Bad Segeberg

Mit Freu(n)de(n) helfen!

Personensuche am Großen Segeberger See

Veröffentlicht am Samstag, 17. November 2001 von Sebastian Haasch | schon 2248 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 20-01
von 17.11.2001 18:16
bis 17.11.2001 21:20
Ort Bad Segeberg
Helfer 26
Fahrzeuge GKW I, GKW II, MLW O, MTW, PKW
Gerät
Anforderer Polizei
Zusammen-arbeit mit FFW Bad Segberg, Polizei

Bad Segeberg, 17.11.2001 Um 18:16 Uhr wurden wir mit der Meldung „SR, Vermißtensuche, Bad Segeberg“ alarmiert.

Um 18:20 meldete sich Heros Segeberg 01 auf Funk. Es gab die Anweisung, sich sofort mit allen zur Verfügung stehenden Kräften bei der Feuerwache Bad Segeberg einzufinden.

Zwei Minuten später rückte der GKW I mit sieben Helfern aus. Jeweils mit zwei bis drei Minuten Abstand folgten der GKW II (7 Helfer), der MTW (7 Helfer), der MLW O (4 Helfer), sowie der ELW I mit zwei Helfern. Die Einsatzleitung bei der Feuerwehr wurde informiert, dass weitere Kräfte des THW Bad Segeberg jederzeit alarmiert werden könnten.

Die Lage: Eine Patientin einer der drei Segeberger Kliniken hatte unbemerkt das Krankenhaus verlassen und war verschwunden. Die Polizei hatte die Feuerwehr und das THW um Hilfe bei der Suche gebeten. In Absprache mit der Feuerwehr wurden die Suchgebiete eingeteilt.

Das THW bekam das zum Segeberger See hin gelegene Gebiet östlich der Großen See Straße bis nach Stipsdorf zugeteilt und sollte dieses Gebiet in eigener Regie untersuchen. Es handelte sich hierbei um eine große Parkanlage, einen Campingplatz, eine Badeanstalt, mehrere Bootsanlagen sowie drei Friedhöfe.

Zugführer und Ortsbeauftragter teilten dieses Gebiet wiederum unter den anwesenden Gruppen auf.

Gut zwei Stunden lang wurde erfolglos nach der Frau gesucht, dann kam die Anweisung, die Suche vorerst zu unterbrechen und einzurücken. Um 21:20 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit am Stütz.

Am folgenden Tag begann die Polizei wieder mit der Suche, unterstützt diesmal nur von der Feuerwehr und Luftunterstützung durch einen Polizeihubschrauber.

Die letzten Informationen: Am Sonntag wurde die Frau gegen 12:00 Uhr lebend aufgefunden.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 17. November 2001 um 18:22.
Letzte Aktualisierung am Sonntag 3. Januar 2010 um 18:28 durch Sebastian Haasch.

//

Kommentar schreiben