THW Bad Segeberg

Mit Freu(n)de(n) helfen!

Einsatz 10/15: Erweiterung Erstaufnahme Notunterkunft Boostedt

Veröffentlicht am Montag, 14. September 2015 von Malte Westphal | schon 2641 mal aufgerufen

Einsatz Nr. 10/15
von 11.09.2015 08:00
bis 11.09.2015 18:00
Ort Boostedt
Helfer 8
Fahrzeuge GKW I
Gerät Akkuschrauber,
Bohrmaschine
Anforderer THW GSt Neumünster
Zusammen-arbeit mit Landespolizeiamt Schleswig-Holstein,
THW Kaltenkirchen
weitere Infos
 www.thw.de

IMG_4076.JPG

Bad Segeberg/Boostedt, 11.09.2015. Auch an diesem Wochenende unterstützten zahlreiche Einsatzkräfte des THW bundesweit, die zuständigen Behörden bei der Neueinrichtung bzw. Erweiterung von Erstaufname-Notunterkünften für Flüchtlinge. Unter anderem wurde im Hamburger Stadtgebiet eine weitere Lagerhalle und eine Sportstätte für die Unterbringung von Asylsuchenden in  mehrstündigen Einsätzen hergerichtet bzw. erweitert. Im Schleswig-Holsteinischen Boostedt beispielsweise musste die Erstaufnahmeeinrichtung, aufgrund einer Vielzahl von zu erwartetenden Flüchtlingen erweitert werden. Hier kamen auf Anforderung des Landespolizeiamtes Schleswig-Holstein ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte der Ortsverbände Bad Segeberg und Kaltenkirchen zum Einsatz.

Fluecht0809TK04.jpg

Gemeinsam richteten die Einsatzkräfte am gesamten Freitag die noch leerstehenden Wohnunterkünfte der ehemaligen Kaserne her und bauten circa 230 Betten und Tische auf.

Seit Juni leisteten bundesweit bisher mehr als 11.500 ehrenamtliche Einsatzkräfte des THW in fast 110.000 Einsatzstunden Hilfe beim Aufbau und dem Betrieb von Flüchtlingsunterkünften in ganz Deutschland. Allein im THW-Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein waren seit Juni rund 1.700 Helferinnen und Helfer des THW im Einsatz, um den Menschen aus den Krisengebieten eine angemessene Unterkunft zu bieten.

THW – Technische Hilfe Weltweit

Das THW greift bei seinen Einsätzen in Deutschland unter anderem auf die langjährige Erfahrung beim Aufbau von Flüchtlingscamps im Ausland zurück. Seit November 2013 errichtet das THW in der Region Kurdistan im Nordirak die Infrastruktur in Camps für Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs und für irakische Binnenvertriebe. In Jordanien unterstützte das THW von August 2012 bis März 2015 den Aufbau der Camps al Za’atari und al Azraq für bis zu 120.000 Menschen. Etliche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem norddeutschen Landesverband, darunter auch zwei THW-Kräfte aus Lübeck, haben bei diesen Auslandseinsätzen mitgewirkt.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen (im LV HHMVSH sind dies über 6.000 Freiwillige) ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Europäischen Gemeinschaftsverfahrens sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

IMG_4076.JPGIMG_4078.JPGIMG_4079.JPGIMG_4080.JPGIMG_4081.JPGIMG_4084~0.JPGFluecht0809TK04.jpg
 
 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 14. September 2015 um 19:44.

//

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Antwort zu hinterlassen.